Verwahrstelle / Zahlstelle

Verwahrstelle (früher: „Depotbank“)

Investmentfonds müssen in Kontinentaleuropa ihre Vermögensgegenstände regelmässig von einer Bank verwahren lassen. Gleichzeitig hat diese Bank die Aufgabe, im Interesse der Fondsanleger die Tätigkeit der Fonds und ihrer Vermögensverwalter zu überwachen.

Wir sind als Verwahrstelle sowohl für Fonds nach dem liechtensteinischen Investmentunternehmensgesetz IUG als auch für die EU/EWR-harmonisierten Fondstypen UCITS/OGAW und AIF tätig.

 

Zahlstelle

Wir sind Business-Partner der SIX SIS AG, die in der Schweiz als Zentralverwahrer (Central Securities Depository / CSD) fungiert.

Als (Haupt-)Zahlstelle gegenüber der SIX SIS AG unterstützt die BENDURA BANK AG ihre Kunden bei Emission, Kapitalmassnahmen und technischer Bewirtschaftung von Aktien, Anleihen und anderen Finanzinstrumenten, die meist als Wertrechte oder in Form von Globalurkunden beim Zentralverwahrer hinterlegt und so zu „Bucheffekten“ gemacht werden.

Diese dematerialisierten Finanzinstrumente können über die Wertpapier-Clearingsysteme (SIX SIS, Clearstream, Euroclear, CREST, Monte Titoli usw.) an andere Banken übertragen werden. Eine solche Dematerialisierung ist Voraussetzung für den elektronisch abwickelbaren OTC-Handel („over the counter“ / ausserbörslicher Handel) mit diesen Finanzinstrumenten oder für einen Börsengang.

 

Kontakt

Frau Claudia OHNEBERG
Head of Depositary & Security Issuer Services
P: +423 / 265 56 97